Herzlich willkommen beim Freien Deutschen Autorenverband (FDA)

Auf diesen Seiten lässt der Freie Deutsche Autorenverband (FDA) die Arbeiten und Projekte der derzeit aktiven Landesverbände zusammenlaufen. Für Sie besteht somit die Möglichkeit, sich über das ganze Spektrum unseres Angebots zu informieren. Sie finden im oberen Bereich der Seite Menüleisten mit allgemeinen Informationen zum Verband; die Auflistung der existierenden Landesverbände sowie alle Informationen, welche sie für die Beantragung einer Mitgliedschaft benötigen. Im unteren Abschnitt der Seite finden Sie die ausführliche Darstellung der aktuellen Meldungen und Neuigkeiten. Eine Übersicht über Veranstaltungen, Messeausstellungen oder Kongresse folgt. Im Abschnitt "im literarischen Fokus" setzen wir regelmäßig z.B. Rezensionen unserer Mitglieder, interessante Debatten, Diskussionen, Neuerscheinungen und anderes. Schließlich wird Ihnen ein Blick in den Pressespiegel des FDAs geboten. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern.

 

"Tür an Tür - um Drei vor Zwölf"

Hier finden Sie alle Informationen zu unserer Veranstaltungsreihe >>>

Drei-vor-Zwölf

 

Es ist so nah … das Weltbewegende, Tragische, Persönliche – oder doch nur eingebettet in das Alltägliche? “Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten“, sagt Jean Cocteau (1898-1963). Wobei die Menschheit aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern bestehe“Tür an Tür – um Drei vor Zwölf” will hinter diese Ruinen der Gewohnheiten sehen. Denn der Umbruch der Welt findet nicht allein woanders, er findet auch in unserer Region, bei unserem Nachbarn, in uns selbst sein Spielfeld. Mit 12 Lesungen setzt der Freie Deutsche Autorenverband (FDA) und seine regionalen Landesverbände die Lesungsreihe um. Jeder Landesverband stellt seine eigene Interpretation des Themas vor. Dazu lädt er zwei Autor*innen des eigenen Landesverbands sowie eine Gastautorin/einen Gastautor ein. Themen wie “Probleme/Schönheiten der Region, Lost Places, Randgeschichten, Tür an Tür und nichts bemerkt und viele andere” finden Eingang in die Veranstaltungsreihe. Jeweils um “Drei vor Zwölf” (11:57 Uhr) werden die Veranstaltungen beginnen. Schon mit dem Titel zeigt der Freie Deutsche Autorenverband, dass – gewiss nicht alles -, aber doch Vieles im Argen liegt in diesem Land der Dichter, Denker und Querdenker. Nehmen Sie sich Zeit. Alle Veranstaltungen finden hybrid oder digital statt, Sie können, sofern es die Hygieneverordnungen zulassen, vor Ort zuhören und zusehen, oder im Internet via Live-Stream.

Neustart Kultur

“Tür an Tür – um Drei vor Zwölf” wird gefördert im Rahmen des Projekts “Neustart Kultur” aus den Mitteln des Deutschen Literaturfonds.