Kommende Termine

MUSIKALISCH-LITERARISCHE HOMMAGE AN FRIEDRICH II.

Kavalierhaus Königs Wusterhausen 

Eine musikalisch-literarische Hommage an Friedrich II.: Begleitet von Barockvioline und Traversflöte lesen sechs Autorinnen und Autoren aus dem Landesverband Brandenburg des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA) neue Texte über das Leben und Wirken Friedrich II. 

Das Schloss Königs Wusterhausen wurde auf eine ganz besondere Art und Weise durch Friedrich Wilhelm I., den „Soldatenkönig“, geprägt. Bereits 1698 erhielt der damals zehnjährige Kurprinz das Anwesen von seinen Eltern. Als König nutzte er das Schloss als Regierungssitz, Ausgangspunkt für königliche Jagdvergnügen und als Treffpunkt des legendären Tabakskollegiums. In einer Hommage an seinen Sohn Friedrich den Großen wird ein Abend literarisch und musikalisch gestaltet. Sechs Autoren aus dem Landesverband Brandenburg des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA) lesen neue Texte über das Leben und Wirken Friedrich des II., musikalisch umrahmt mit Kompositionen der Zeit auf historischen Instrumenten – Barockvioline und Traversflöte, die der König so liebte.

Es lesen: Sigrun von Hasseln-Grindel: Friedrich der Große und das Allgemeine Preußische Landrecht; Bernd Friedrich Strattner: Aus jenen Tagen – Friedrich II. und Voltaire Dr. Bernhard Grindel: Friedrich der Große als Patient; Hannelore Schmidt-Hoffmann: Königliche Geschwisterliebe – Friedrich II. und Wilhelmine; Wolfgang Hoffmann: Friedrich der Große und die Toleranz Günther Preuße: Friedrichs Freuden und Kümmernisse;

Moderation: Christel Henk

Donnerstag 19.10.2017 – 18 Uhr