Kommende Termine

Prisma I: FDA-Autoren lesen aus ihren Werken

Mitwirkende: Tania Rupel Tera, Marco Bolz-Maltan
Moderation: Uwe Kullnick
Veranstalter: Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Art der Veranstaltung: Lesung  
Reihe: autoren @ leipzig
Ort: Forum autoren@leipzig, Halle 5, Stand D600,
Uhrzeit:12:00 – 12:30 Uhr


Autorinnen und Autoren lesen Kurzgeschichten, Lyrik und Essays. Wir haben zwei Autoren des Freien Deutschen Autorenverbandes eingeladen, sich mit ihren Geschichten in den Trubel der Leipziger Buchmesse zu werfen. Seien Sie gespannt, was sie uns präsentieren werden.

Behind the scenes

Ort: Leipziger Buchmesse H5 D206
Uhrzeit: 10:30 Uhr

Kindle Storyteller Jury 2016 im Austausch“  FDA Uwe Kullnick, und andere Jurymitglieder

Prisma II: FDA Autoren lesen aus ihren Werken

Mitwirkende: Bettina Münster, Renate Gutzmer, Barbara Ehrt
Moderation: Susanna Bummel-Vohland
Veranstalter: Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Art der Veranstaltung: Lesung
Reihe: autoren@leipzig
Ort:  Forum autoren@leipzig, Halle 5, Stand D600
Uhrzeit: 10:30 – 11:00 Uhr

Autorinnen und Autoren lesen Kurzgeschichten, Lyrik und Essays.

Wir haben drei Autorinnen unseres Berufsverbandes eingeladen, sich mit ihren Geschichten in den Trubel der Leipziger Buchmesse zu werfen. Seien Sie gespannt, was sie uns präsentieren werden.
 

FDA Literaturpreis für Toleranz, Respekt und Humanität 2017

Mitwirkende: Arno Geiger
Moderation: Manfred Luckas, Uwe Kullnick
Veranstalter: Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Art der Veranstaltung: Preisverleihung Reihe autoren@leipzig
Reihe autoren @ leipzig
Ort:  Forum autoren@leipzig, Halle 5, Stand D600
Uhrzeit: 16:30 – 17:00 Uhr


Arno Geiger erhält den FDA Literaturpreis für Toleranz, Respekt und Humanität 2017

Der Freie Deutsche Autorenverband (FDA) vergibt seinen mit 5000 Euro dotierten Literaturpreis für Toleranz, Respekt und Humanität in diesem Jahr an den Österreicher Arno Geiger.
Arno Geiger erhält ihn für sein Werk und im Besonderen für seinen Roman "Der alte König in seinem Exil". Der Autor erzählt in diesem äußerst berührenden Buch von seinem Vater, der trotz einer Alzheimer-Erkrankung, die ihn seine Vergangenheit, sein Haus und seine Kinder vergessen ließen, mit seiner Vitalität und Klugheit beeindruckt. Das Buch berührt auch durch die Darstellung, in der das ganze Spektrum eines an Alzheimer leidenden Menschen gezeigt wird. Geiger erweist dem Thema, dem Menschen und dem Vater den Respekt, den dieser verdient.
Wir alle reden von Toleranz und Humanität, hier zeigt ein Autor eine uns nahe, praktische Umgangsweise mit Alzheimer, die unsere FDA Landesverbände bewogen hat, den diesjährigen Preis an ihn zu vergeben. Im Nachgang zum vorherigen Preisträger, Reiner Engelmann, der mit seinem Buch "Der Fotograf von Auschwitz" dunkle Zeiten der Deutschen Vergangenheit aus dem Vergessen herausreißt, stellt uns Geiger ein drängendes Phänomen unserer alternden Gesellschaft mit einer ihrer schlimmsten Erkrankungen vor Augen. Er tut das, indem er den Menschen zur Hauptsache macht, nicht sein krankheitsbedingtes Vergessen.

Festliche Lesung mit Arno Geiger

Mitwirkende: Arno Geiger
Moderation: Manfred Luckas, Uwe Kullnick
Veranstalter: Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Ort: Mendelssohn-Haus/Musiksalon, Goldschmidtstraße 12, 04103, Leipzig (Ost)
ÖPNV: Straßenbahnlinie 10, Richtung Lößnig Straßenbahnlinie 11, Richtung Markkleeberg-Ost Straßenbahnlinie 7, Richtung Sommerfeld Straßenbahnlinie 12, Richtung Technisches Rathaus Straßenbahnlinie 4, Richtung Stötteritz Straßenbahnlinie 15, Richtung Meusdorf.

Beginn: 20:00 Uhr im Mendelssohnhaus, Goldschmidstraße 12, Leipzig. Eintritt ist ab 19:30 frei. Zuhörer sind herzlich willkommen.

Arno Geiger aus seinem vielfach ausgezeichneten Buch: „Der alte König in seinem Exil.“

Der Freie Deutsche Autorenverband (FDA) vergibt seinen mit 5000 Euro dotierten Literaturpreis für Toleranz, Respekt und Humanität in diesem Jahr an den Österreicher Arno Geiger.
Arno Geiger erhält ihn für sein Werk und im Besonderen für seinen Roman "Der alte König in seinem Exil". Der Autor erzählt in diesem äußerst berührenden Buch von seinem Vater, der trotz einer Alzheimer-Erkrankung, die ihn seine Vergangenheit, sein Haus und seine Kinder vergessen ließen, mit seiner Vitalität und Klugheit beeindruckt. Das Buch berührt auch durch die Darstellung, in der das ganze Spektrum eines an Alzheimer leidenden Menschen gezeigt wird. Geiger erweist dem Thema, dem Menschen und dem Vater den Respekt, den dieser verdient.
Wir alle reden von Toleranz und Humanität, hier zeigt ein Autor eine uns nahe, praktische Umgangsweise mit Alzheimer, die unsere FDA Landesverbände bewogen hat, den diesjährigen Preis an ihn zu vergeben. Im Nachgang zum vorherigen Preisträger, Reiner Engelmann, der mit seinem Buch "Der Fotograf von Auschwitz" dunkle Zeiten der Deutschen Vergangenheit aus dem Vergessen herausreißt, stellt uns Geiger ein drängendes Phänomen unserer alternden Gesellschaft mit einer ihrer schlimmsten Erkrankungen vor Augen. Er tut das, indem er den Menschen zur Hauptsache macht, nicht sein krankheitsbedingtes Vergessen.

Prisma III: FDA Autoren lesen aus ihren Werken

Mitwirkende: NN, Uwe Kullnick
Moderation: Susanna Bummel-Vohland
Veranstalter Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Reihe: autoren@leipzig, Fachprogramm
Ort: Forum autoren@leipzig, Halle 5, Stand D600
Uhrzeit: 12:00 – 12:30 Uhr


Autorinnen und Autoren lesen Kurzgeschichten, Lyrik und Essays.

Wir haben weitere  Autorinnen unseres Berufsverbandes eingeladen, sich mit ihren Geschichten in den Trubel der Leipziger Buchmesse zu werfen. Seien Sie gespannt, was sie uns präsentieren werden.

 

Analphabeten

Ort: Leipziger Buchmesse BMBF  H2 Stand C 314 U.K
Uhrzeit: 12:00

„Analphabeten“ sprechen mit Autoren (Cornelia Kelber, Zukunftsinstitut, Uwe Kullnick FDA). Dekade für Alphabetisierung