Fontane in Königswusterhausen

Der FDA LV Brandenburg lädt zur literarisch-musikalischen Collage

"Wer bloß mit der Tinte spielt, ist noch lang kein Tintoretto".

Die Veranstaltung wir mit Jaspar Libuda (Kontrabassist und Komponist) und Günther H.W. Preuße (Autor und Biograf) bestritten.

Sonntag, 30.11.2019, Beginn 15 Uhr

Kavalierhäuser Königs Wusterhausen

Verbandsratsitzung bzw. Bundestagung

Entgegen der sonstigen Tradition treffen sich Präsidium und Landesverbandsvorsitzende bzw. Delegierte nicht am Sonntag auf der Leipziger Buchmesse, sondern bereits am Donnerstag.

Voraussichtlich wird das Treffen von 13:00-14:30 Uhr im "Lesecafe" der Buchmesse abgehalten.

Nähere Informationen sowie eine offizielle Einladung folgen.

Leipziger Buchmesse 2020 (I)

Kurz und gut - Erste Etappe

Kurzgeschichten von FDA-Autorinnen – nachdenklich, erschütternd und mit Vorsicht zu genießen

1. Zazies Kinde – Ein dunkles Geheimnis umgibt den Protagonisten der Geschichte. Lesung mit der Autorin Renate Gutzmer

2. Noch nicht – Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Vorhaben gekommen? Lesung mit der Autorin Tania Rupel

3. Tea Time – Eine Teestunde mit Folgen Lesung mit der Autorin Inge Beer

 

Lassen Sie sich von uns in die Welt der Kurzgeschichten entführen, die das Leben in allen Facetten widerspiegeln. Moderation: Oliver Guntner

 


 

Sir Gawain sucht Antigone

Diskussion über das Neuauflegen von Sagenstoffen mit Einblicken in die beiden Bücher

Nicht nur in Thüringen finden die ältesten Sagenstoffe neue Heimstatt in der Graphic Novel: Die Schicksale der Nachkommen des Königs Ödipus kommen jetzt in Olivia Viewegs "Antigone" zu Bild und Sprache, die Abenteuer um Kampf und Liebe der Ritter von König Artus in Vera Stroblmairs "Sir Gawain sucht den Grünen Ritter". Aber was haben uns die alten Geschichten heute zu sagen - und wie werden Antigone und Sir Gawain zusammenkommen? Hören und sehen Sie selbst.

 

Mitwirkende: Frau Olivia Vieweg, Frau Vera Stroblmayr, Herr Joshua Regenhort. Moderation: N.N.

 


 

Sämtliche Aktionen, Abläufe, die Organisation bzw. die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind im letzten Protokoll der Verbandsratsitzung aufgelistet. Dieses Protokoll wurde Ihnen von Ihrem Landesverbandsvorsitzenden bereitgestellt. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Landesverbandsvorsitzenden.

Leipziger Buchmesse 2020 (II)

Kurz und gut - Zweite Etappe

Kurzgeschichten von FDA-Autorinnen – heiter, kämpferisch und Ideenreich.

1. Pedro- Eine Verwechslung mit Folgen. Lesung mit der Autorin Miriam Schroiff.

2. Herzblut – Ein Autor kämpft mit seinem Protagonisten. Lesung mit der Autorin Gabi Röhr.

3. Bestseller – Wie aus einem Roman ein Bestseller wird. Lesung mit der Autorin Rose-Mary Hein.

 

Auch hier hören Sie Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, und in denen die einen oder anderen Zuhörer sich in manchen Dingen vielleicht wiederfinden. Moderation: Inge Beer

 


 

Sämtliche Aktionen, Abläufe, die Organisation bzw. die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind im letzten Protokoll der Verbandsratsitzung aufgelistet. Dieses Protokoll wurde Ihnen von ihrem Landesverbandsvorsitzenden bereitgestellt. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Landesverbandsvorsitzenden.

Mitgliederversammlung der Deutschen Literaturkonferenz

Der FDA ist als Mitglied der Deutschen Literaturkonferenz zur Mitgliederversammlung eingeladen.

Beginn: 14 Uhr

Veranstaltungsort: Messegelände Leipzig

Leipziger Buchmesse 2020 (III)

Die unheilige Familie

Lesung und Diskussion darüber, wie die islamische Tradition Frauen und Kinder entrechtet.

Die bekannte Soziologin und Frauenrechtlerin Necla Kelek zeigt auf, wie viel Unrecht Frauen und Kindern durch den Islam hinsichtlich ihrer freien Entwicklung erleiden müssen. Zwangs oder Kinderehen werden auch heute noch durchgeführt, um nur ein Beispiel zu nennen. Die Forderung an die Politik: Frauenrechte sind Menschenrechte. Um eine erfolgreiche Integration durchführen zu können, muss ein radikaler Neuansatz in Politik und Migrationsforschung aufgestellt werden.

Moderation: Inge Beer

 

unheilige familie
Buchcover. Foto: Verlag Droemer-Knaur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Frauenrechte in islamischen Gesellschaften

Lesung und Diskussion über die Entrechtung von Frauen und Kindern in der islamischen Tradition.

Die bekannte Soziologin, Frauenrechtlerin und Erfolgsautorin Dr. Necla Kelek zeigt anhand von Beispielen aus ihrem Buch "Die unheilige Familie" auf, wie viel Unrecht Frauen und Kinder durch den Islam hinsichtlich ihrer freien Entwicklung erleiden müssen. Hintergründe dazu werden erklärt, ebenso die Folgen dieser Unterdrückung. Frau Kelek hat zahlreiche Bücher über den Islam und Integration geschrieben und wurde unter anderem 2005 ausgezeichnet mit dem Geschwister-Scholl-Preis, 2006 mit der Mercator-Professur, und 2011 mit dem Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung. Ihre Forderung an die Politik: Frauenrechte sind Menschenrechte. Um eine erfolgreiche Integration durchführen zu können, muss ein radikaler Neuansatz in Politik und Migrationsforschung aufgestellt werden. Als weiteren Diskussionsgast begrüßen wir Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, Professorin für neuste Literatur an der Uni Leipzig, die bis Ende 2018 auch Leiterin des Zentrums für Frauen und Geschlechterforschung war. Wir freuen uns auf einen interessanten und lehrreichen Abend, auf zahlreiche Zuhörer*innen und auf spannende Diskussionen.

Mitwirkende: Dr. Necla Kelek, Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt

Moderation: Inge Beer und Oliver Guntner

Veranstaltungsort: Mendelssohn-Haus Leipzig. Beginn: 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 


 

Sämtliche Aktionen, Abläufe, die Organisation bzw. die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind im letzten Protokoll der Verbandsratsitzung aufgelistet. Dieses Protokoll wurde Ihnen von ihrem Landesverbandsvorsitzenden bereitgestellt. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Landesverbandsvorsitzenden.

Leipziger Buchmesse 2020 (IV)

Antigone sucht Sir Gawain

Diskussion über das Neuauflegen von Sagenstoffen mit Einblicken in die beiden Bücher

Nicht nur in Thüringen finden die ältesten Sagenstoffe neue Heimstatt in der Graphic Novel: Die Schicksale der Nachkommen des Königs Ödipus kommen jetzt in Olivia Viewegs "Antigone" zu Bild und Sprache, die Abenteuer um Kampf und Liebe der Ritter von König Artus in Vera Stroblmairs "Sir Gawain sucht den Grünen Ritter". Aber was haben uns die alten Geschichten heute zu sagen - und wie werden Antigone und Sir Gawain zusammenkommen? Hören und sehen Sie selbst.

 

Mitwirkende: Frau Olivia Vieweg, Frau Vera Stroblmayr, Herr Joshua Regenhort. Moderation: Jens-Fitsche Dwars.

 


 

Sämtliche Aktionen, Abläufe, die Organisation bzw. die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind im letzten Protokoll der Verbandsratsitzung aufgelistet. Dieses Protokoll wurde Ihnen von ihrem Landesverbandsvorsitzenden bereitgestellt. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Landesverbandsvorsitzenden.