2_001\
 
 

Junge Literatur

NEUSTART JUGENDARBEIT 2016 „Selber machen!“

Die neue Jugendbeauftragte Susanna Bummel-Vohland hat mit einem Kreis von Interessierten die Arbeit aufgenommen. Der Konzeptionsphase sind folgende Rahmenbedingungen und Strukturen entsprungen:

1. Kontinuierliche Jugendarbeit kann nur in den Landesverbänden gemacht werden. Dort hängt sie am Engagement einzelner Mitglieder und Jugendlicher. Dort sind aber oft auch räumliche Gegebenheiten vorhanden und für die Kleinen elterliche Betreuung und erforderliche Einwilligungen und ähnliches.

2. Auf Bundesebene sehen wir drei Strukturebenen:

A Was wir für die Jugend tun können WIR --> JUGEND

B Wie sich die Jugend schreibend betätigen kann JUGEND --> WIR

C Wie wir bei der Jugend Kinder- und Jugendbücher unserer Mitgliedsautoren bekannt machen: AUTOREN KINDER/JUGENDBÜCHER --> JUGEND --> Rezensionen gegen kostenlose Jugendbücher --> Autoren


Zu A:

a) mp3 Aufnahmen ihrer Lesungen im Literatur Radio Bayern FDA senden. Wir schneiden und bearbeiten. Länge 5-60 Minuten. Zusendungen bis 30 Minuten als Mailanhang an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Zusendungen länger als 30 Minuten, oder wav Formate über den kostenlosen Dienst www.wetransfer.com

b) Online Workshops kostenlos für Kinder und Jugendliche auf dem eigenen You Tube Kanal „poesiefilm1“ zu Schreibtechniken anbieten, wobei FDA- bundesweit jedes Mitglied, das sich berufen fühlt, vor dem PC kleine Videos aufnehmen kann und sie mit dem Windows Movie Maker selbst schneidet oder nur schickt. www.wetransfer.com ist hier für das Verschicken das Mittel der Wahl, da bis zu 2 GB von einer E-Mail-Adresse an die Empfänger-Mail Adresse kostenlos verschickt werden können. Inhaltlich seid Ihr frei, ob über das Plotten, den Spannungsbogen oder Lyrik oder DADA oder wie man Elfchen dichtet oder was auch immer. Hier können wir auch Videos einstellen, wie man die Podcast Radio-Beiträge macht.

Beide Angebote sind für die Kinder und Jugendlichen kostenlos. Die Videos können mit Schreibaufgaben für die Jugendlichen verbunden werden und es steht jedem Einsteller frei, auch deren Korrekturen oder so darin anzubieten. Das muss aber nicht sein.

Zu B:

a) Wir können Kinder und Jugendliche und Studenten – die Altersbegrenzungen sind mit 14-19 Jahren zu eng – zu abwechselnden Themen oder frei auffordern, Texte einzusenden, um sie in einer Anthologie zu veröffentlichen. Kostenlos über ein E-Magazine (blätterbar) oder in einem Taschenbuch über Create Space. „FDA – CC“ (für Career Center)

b) Wettbewerbe sind im Moment am besten im LV Berlin (der sie LV- und Länderübergreifend zur Teilnahme ausschreibt) angesiedelt, da dessen Erfolge sich für den Sponsor, der Odd Fellows Loge, bisher als förderungswürdig erwiesen haben, so dass sie eine weitere Zusammenarbeit wünschen. Der Bundesverband wird sich dann lediglich, sobald die Teilnahme an der Leipziger Buchmesse 2017 finanziell gesichert ist, um eine halbstündige Veranstaltung auf der Buchmesse 2017 für die Preisverleihung bemühen.

c) Kinder schreiben für Kinder und Kinder rezensieren Kindertexte, oder Kinder rezensieren Kinder- und Jugendbücher. Auch hier ergehen Aufforderungen, uns die Rezensionen einzuschicken, die in einem eigenen Rezensionsmagazin publiziert werden können. Ziel könnte h

LEIPZIGER BUCHMESSE

(12. bis 15. März 2015)

Leipzig, 27. Januar 2015

Eine Karriere in der Buchbranche?

Die Leipziger Buchmesse als Wegweiser in die Berufswelt

Viele Studenten träumen von einem Einstieg in die Buch- und Verlagsbranche. Doch die Konkurrenz ist groß. Zum Karrieretag der Leipziger Buchmesse am 13. März können Schüler, Studenten und Berufseinsteiger sich über die zahlreichen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren. Sie erhalten in Workshops, Vorträgen und Diskussionen Einblick in Branchentrends, Jobprofile und Aufstiegschancen.

Weiterlesen: Eine Karriere in der Buchbranche?

Für die diesjährige Buchmesse haben sich die jungen Autoren der Berliner Schreibwerkstatt etwas ganz besonderes einfallen lassen: eine Fantasy-Geschichte, die aus wechselnden Perspektiven beginnt, aber ein gemeinsames Ende hat.

Dabei hat jeder Teilnehmer das eingehalten, was er im Laufe der Zeit gelernt und verinnerlicht hat: den Plotaufbau und  das Einhalten des Spannungsbogens. Die größte Herausforderung war eigentlich das Kürzen der Geschichten, weil auf der Buchmesse insgesamt nur 30 Minuten für uns alle zur Verfügung stehen.  Aber auch das hat unser Nachwuchs mit Bravur gemeistert. 

Jannik Oestmann (13) erzählt die Geschichte eines Drachentöters, Anthony Simbrey (11) offenbart das Schicksal eines Schattenninjas, Max Fengler (13) taucht in die Welt der Elben ein, Marc-Benedict Schäfer (13) zieht mit Orks in die Lesung und Justin Neumann (13) macht uns mit Dämonenjägern bekannt.

Es erwartet Sie eine spannende Textkomposition aus dem Fantasybereich, die Sie genießen können am

Sonnabend, 15. 3. von 16–16.30 Uhr in der Lesebude2 in Halle 2, Stand E302.

 Wir freuen uns auf viel Publikum.

Inge Beer

Jugendbeauftragte des FDA

Der Bereich "Junge Autoren" hat Projektstatus und soll diesen auch behalten. Bei einem Projekt ist nicht das Ziel am wichtigsten, sondern der Weg dorthin.

Natürlich willst Du diese Welt verändern, und selbstverständlich möchtest Du andere Menschen von Deinen Ideen Überzeugen. Deshalb beginnst Du zu schreiben. Das ging allen anderen Schriftstellern und berühmten Dichtern vor Dir genauso, denn nichts ist schlimmer als Stillstand. Immerhin hast Du etwas zu sagen, und Leben bedeutet unter anderem Bewegung und Veränderung.

Das ist Dein Ziel, und dann machst Du Dich auf den Weg.

Weiterlesen: Schreibend die Welt erobern

Samstag, 16.3. 2013 um 17 Uhr: Preisverleihung an die Sieger des Schreibwettbewerbs „Freundschaft – Liebe – Wahrheit"

Die letzte offizielle Veranstaltung war zugleich der Höhepunkt des Schreibwettbewerbs für junge Leute von 16 bis 30 Jahren, der im vorigen Jahr von der Jugendbeauftragten des FDA unter der Schirmherrschaft des Deutschen Odd Fellow-Ordens ausgelobt worden war. 81 Einsendungen waren zum Thema „Freundschaft – Liebe – Wahrheit" eingegangen: 75 aus Deutschland, 4 aus Österreich, 1 aus Luxemburg und 1 aus der Schweiz. Die Jury, die sich aus Mitgliedern des FDA Berlin zusammensetzte und der zwar das Alter, nicht jedoch das Geschlecht oder der Name der Einsender bekannt waren, wählte schließlich 15 Beiträge für die vorliegende Anthologie und drei davon für eine zusätzliche finanzielle Auszeichnung aus.

Weiterlesen: Preisverleihung 2013 "Freundschaft-Liebe-Wahrheit"

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com