2_001\
 
 

Pressemeldung:

Preis-Sulzer Mailing

Der Literaturpreis 2014 des Freien Deutschen Autorenverbands geht an den Schweizer Schriftsteller Alain Claude Sulzer

Der FDA vergibt alle zwei Jahre den Literaturpreis des Freien Deutschen Autorenverbands. Mit diesem Preis ehrt der Verband nicht nur das literarische Werk von Autorinnen und Autoren, sondern würdigt auch deren Einfluss in der Gesellschaft, ihren Einsatz für Toleranz, Respekt und Humanität sowie für den offenen Dialog zwischen den unterschiedlichen Strömungen unserer Zeit.

Erstmals wurde der Literaturpreis des Freien Deutschen Autorenverbands mit 4.000 EUR dotiert.

Der Literaturpreis des Freien Deutschen Autorenverbands wurde 2014 zum vierten Mal vergeben. Mit der Wahl der bisherigen Preisträger Gábor Görgey, 2008, SAID, 2010, und Ingo Schulze, 2012, ließ der FDA von Beginn an erkennen, dass er mit diesem Preis die deutliche und in seiner Präambel festgelegte Ausrichtung zu humanen, offenen und den Dialog suchenden Werten vertritt.

2014 wurde der Preis an den Schweizer Autor Alain Claude Sulzer vergeben. Ausschlaggebend für die Preisverleihung ist die virtuose Figurenzeichnung Sulzers. Die Figuren scheinen vordergründig mit sich und ihrem Leben beschäftigt, während sie tatsächlich an Schnittstellen der Gesellschaft leben. Exemplarisch wird hier der erfolgreiche Roman „Ein perfekter Kellner“ genannt, der das Leben eines alternden, homosexuellen Kellners erzählt, in einer Zeit, als Homosexualität zwischen Verbot und Sehnsucht nach Lebensgefühl existierte. In gekonnter Feinabstimmung werden in Sulzers Büchern die Protagonisten von den Zeitläuften durchdrungen. Gerade dadurch werden sie zu stillen Widerständlern, die sich ihre eigene Ausrichtung des Lebens nicht von der gesamten gesellschaftlichen Strömung verbieten lassen.

Dies gilt auch für seinen aktuellen Roman "Aus den Fugen", der beim Festakt zur Preisverleihung am Freitag, 14. 03. 2014, 20 Uhr, im wundervollen Musiksalon das Mendelssohn-Bartholdy-Hauses, Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig vorgestellt wurde. Musikalische Begleitung: Eva Sperl, Klavier.

Die offizielle Preisverleihung erfolgte am Samstag, 15. 03. 2013, 14.30 Uhr, Halle 5, Stand F600  auf dem Gelände der Buchmesse. Laudatio: Andreas Öhler, Journalist.

Wir beantworten gern Ihre Fragen zur Preisverleihung und freuen uns, wenn Sie diese in Ihre Berichterstattung zur Buchmesse Leipzig 2014 aufnehmen.

Kontakt:
Gern können Sie sich auch bezüglich Interviewanfragen mit Alain Claude Sulzer an uns wenden. Sollten Sie zu einer der beinen Veranstaltungen eine Presseakkredierung benötigen oder für den Festakt im Mendelssohn-Haus vorreservieren wollen, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht per E-Mail an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

V.i.S.d.P.: Franz Westner, Vizepräsident FDA.
Gollierstraße 7a, 80339 München
www.fda.de.

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com